Wiener Konzerthaus

Donnerstag, 23. Juli 2020

Wiener Konzerthaus

Zwei Zyklen in der Saison 2020/21

Erleben Sie zwei absolute Konzerthighlights der aktuellen Saison im Abonnement. Neben einer Ermäßigung haben Sie auch die Chance auf ein Meet & Greet.

Rudolf Buchbinder ist einer der bedeutendsten Beethoven-Interpreten unserer Zeit. Seit Jahrzehnten beschäf tigt er sich mit dem Klavierwerk des großen Bonner Komponisten – nicht nur spielend am Klavier, sondern auch mit den diversen Quellen. 60mal hat er Beethovens Klaviersonaten bisher auf der ganzen Welt zyklisch aufgeführt. Aus Anlass des 250. Geburtstags Ludwig van Beethovens wird Buchbinder nun dessen gesamte Klaviersonaten im Wiener Konzerthaus zur Aufführung bringen. Stefan Mickisch hat als Konzertpianist das erklärende Wort in seine Auf tritte integriert und ist konkurrenzloser Meister der Form des Gesprächskonzerts. Er hat in 36 Ländern 2500 Konzerte gespielt und bisher 130 CDs und DVDs veröffent licht. „Der Opernführer des 21. Jahrhunderts“ besitzt eine konkurrenzlose Stellung in der Welt der Musik.

Rudolf Buchbinder
Beethovens Klaviersonaten – 7 Konzerte im Großen Saal

Rudolf Buchbinder ist einer der bedeutendsten Beethoven-Interpreten unserer Zeit. Seit Jahrzehnten beschäftigt er sich mit dem Klavierwerk des großen Bonner Komponisten – nicht nur spielend am Klavier, sondern auch mit den diversen Quellen. 60mal hat er Beethovens Klaviersonaten bisher auf der ganzen Welt zyklisch aufgeführt. Aus Anlass des 250. Geburtstags Ludwig van Beethovens wird Buchbinder nun dessen gesamte Klaviersonaten im Wiener Konzerthaus zur Aufführung bringen. Souverän und meisterhaft nähert sich Rudolf Buchbinder dem Kosmos dieser 32 Klaviersonaten, die gerne als das »Neue Testament« der Klavierliteratur bezeichnet werden: »Ich werde oft gefragt, woran ich bei der Interpretation eines Beethoven-Stückes denke. Meine Antwort ist simpel: Das Denken muss lange im Vorfeld stattgefunden haben. Sobald man die erste Note anschlägt, befindet man sich bei Beethoven in professionellen Händen, dass man gut beraten ist, ihm einfach nur noch zu folgen. Kaum ein anderer Komponist navigiert uns mit seinen konkreten Spielanweisungen so sicher über die weiten Meere seiner Kreativität wie Beethoven. Alles, was er von uns verlangt, ist: Wissen und Vertrauen!« Dabei geht Rudolf Buchbinder »ad fontes«: nicht weniger als 39 Werkausgaben der 32 Klaviersonaten zählt seine Notenbibliothek, in die er sich für seine künstlerischen Erkenntnisse vertieft. Und er hinterfragt interpretatorische Konventionen – doch wenn er sie umstößt, geschieht es mit einer milden Gelassenheit, die nicht mehr provozieren muss. Das Nachdenken eines ganzen Pianistenlebens spiegelt sich in diesem Beethoven-Zyklus.
Gespräche über Beethoven:
Jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn spricht Walter Dobner mit Rico Gulda über jene Klaviersonaten, die im Anschluss daran erklingen. Am 19. April 2021 findet das Gespräch im Schubert-Saal statt, an allen anderen Terminen im Schönberg-Saal.
www.konzerthaus.at

Konzerte

  • Sonntag, 11. Oktober 2020, 11 Uhr
  • Mittwoch, 18. November 2020, 19.30 Uhr
  • Sonntag, 10. Jänner 2021, 19.30 Uhr
  • Dienstag, 23. Feburar 2021, 19.30 Uhr
  • Freitag, 19. März 2021, 19.30 Uhr
  • Montag, 19. April 2021, 19.30 Uhr
  • Dienstag, 25. Mai 2021, 19.30 Uhr

17,5% ERMÄSSIGUNG FÜR CLUB-MITGLIEDER!

Kategorie Preise "Presse"-Club-Mitglieder Normalpreis
1 369,60 448
2 346,50 420
3 317,60 385
4 283 343
5 242,60 294
6 196,40 238
7 155,90 189
8 115,50 140
Rollstuhl 182,50 196

Exklusives Meet & Greet mit Rudolf Buchbinder!
Alle "Presse"-Club-Mitglieder, die das Buchbinder-Abonnement beziehen, haben die Möglichkeit die Teilnahme am exklusiven Meet & Greet mit Rudolf Buchbinder zu gewinnen.
Sonntag, 10. Jänner 2021 (nach dem Konzert)

Stefan Mickisch
Sonntags im Mozart-Saal – 5 moderierte Klaviermatineen

Partituren zu durchleuchten und seine Erkenntnisse in geschwungener wie auch kurzweiliger Rede einem geneigten Publikum näherzubringen gehört zu den zahlreichen Talenten von Stefan Mickisch. Auch vermag er es wie kein Anderer, diffizile Partituren am Klavier zu interpretieren. Der versierte Pianist wurde dank seiner Einsichten in das musikdramatische OEuvre Wagners und Strauss’ auch schon als »Opernführer des 21. Jahrhunderts« bezeichnet. Seinem »Lebensthema«, dem romantischen Musikdrama, bleibt Stefan Mickisch weiterhin treu, widmet sich im Beethovenjahr aber natürlich auch Kompositionen des Bonner Meisters. Den Blick in den »klassischen« Himmel ergänzt er durch Expeditionen in die (spät-)romantischen Weiten der Musik Skrjabins und Regers.
www.konzerthaus.at

Konzerte

  • Sonntag, 20. September 2020, 11 Uhr
  • Sonntag, 18. Oktober 2020, 11 Uhr
  • Sonntag, 13. Dezember 2020, 11 Uhr
  • Sonntag, 14. Februar 2021, 11 Uhr
  • Sonntag, 9. Mai 2021, 11 Uhr

17,5% ERMÄSSIGUNG FÜR CLUB-MITGLIEDER!

Kategorie Preise "Presse"-Club-Mitglieder Normalpreis
1 232,70 282
2 217,80 262
3 193,10 234
4 160,90 195
5 120,50 146
6 96,50 117
Rollstuhl 103,90 113,50

Info und Buchung

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
1030 Wien

Buchung unter Angabe Ihrer Abonummer und mit dem Kennwort "Buchbinder" oder "Mickisch" direkt unter tickets@konzerthaus.at

Club-​Gewinnspiel Meet & Greet mit Rudolf Buchbinder

Diese Webseite funktioniert nur mit aktiviertem JavaScript.

Bitte aktivieren Sie JavaScript und laden Sie die Seite noch einmal.

Bestätigung
Persönliche Angaben

Ihre 8-stellige Abonummer

Mit der Eingabe Ihrer Daten erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen von club.diepresse.com einverstanden.